aktuelles

wir halten sie auf dem laufenden

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Hier informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten rund um die Themen Steuern / Wirtschaft / Sozialversicherung

News

Urlaubsabgeltungsanspruch ist in vollem Umfang steuerpflichtig

Ein Urlaubsabgeltungsanspruch stellt nach dem Urteil des FG Hamburg v. 19.03.2019 keinen Schadensersatzanspruch, sondern im Zeitpunkt der Auszahlung eine nachträgliche Lohnzahlung des Arbeitgebers dar. Dies gelte auch dann, wenn ein Urlaubsabgeltungsanspruch für mehrere Jahre gezahlt wird. Bei der Auszahlung handle es sich auch nicht um eine Vergütung für eine mehrjährige Tätigkeit nach  § 34 Abs. 2 Nr. 4 EStG.

Neue Mindestbeitragsbemessungsgrundlage für hauptberufliche Selbständige ab. 01.01.2019

Bei Nachweis eines niedrigeren Einkommens als der Beitragsbemessungsgrenze beträgt die Mindestbemessungsgrundlage  nur noch 1/90 (bisher 1/40) der monatlichen Bezugsgröße. Dies entspricht ab 01.01.2019 einem Betrag von monatlich EUR 1.038,33.

Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten

Die Aufwendungen eines Fußballtrainers können laut BFH-Urteil vom 16.01.2019 Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit sein, wenn tatsächlich eine berufliche Verwendung vorliegt. (Der Kläger war hauptamtlicher Torwarttrainer eines Lizenzfußballvereins)

Aktuell

Erschließungsbeiträge, Glasfaseranschlüsse


Von großer praktischer Bedeutung ist auch ein weiteres Verfahren, das beim Bundesfinanzhof anhängig ist. Der für § 35a EStG zuständige VI. Senat des BFH muss klären, ob die Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen beansprucht werden kann, wenn Erschließungsbeiträge für den Straßenausbau gezahlt werden?

Nach Auffassung des BMF sind Maßnahmen der öffentlichen Hand generell nicht begünstigt. Dieses Argument ließ das FG Berlin-Brandenburg (Urteil vom 25.10.2017 – 3 K 3130/17) in erster Instanz zwar nicht gelten. Voraussetzung für den Handwerkerbonus sei jedoch ein räumlicher Zusammenhang zum Haushalt. Diesen verneinten die FG-Richter.

Eine gute Nachricht gibt es, was Glasfaseranschlüsse angeht. Die Kosten hierfür sind nach einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage im Bundestag als Handwerkerleistungen abzugsfähig.

Mandanteninformation